Trekkingräder

Preis aufsteigend Preis absteigend Neueste zuerst
In absteigender Reihenfolge
  1. -314,70 €

    DIAMANT 018 DI 2023 mangan metallic S (28")
    mangan metallic
    DIAMANT DIAMANT 018 DI 2023 018 DI 2023
    Statt 1.049,00 € Sonderangebot 734,30 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  2. -419,70 €

    KTM LIFE CONQUEST TR 2023 dew silver 46cm (28")
    dew silver
    KTM KTM LIFE CONQUEST TR 2023 LIFE CONQUEST TR 2023
    Statt 1.399,00 € Sonderangebot 979,30 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  3. -419,70 €

    KTM LIFE CONQUEST WA 2023 dew silver 46cm (28")
    dew silver
    KTM KTM LIFE CONQUEST WA 2023 LIFE CONQUEST WA 2023
    Statt 1.399,00 € Sonderangebot 979,30 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  4. -419,70 €

    KTM LIFE CONQUEST DI 2023 dew silver - black 56cm (28")
    dew silver / black
    KTM KTM LIFE CONQUEST DI 2023 LIFE CONQUEST DI 2023
    Statt 1.399,00 € Sonderangebot 979,30 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Trekkingräder und Crossräder – die optimalen Tourenräder hier im Zweirad-Express

Wenn es ein Bike gibt, dass den Titel Allrounder verdient, dann ist es das Trekkingrad. Ob für die Fahrt im Asphaltdschungel der Großstadt oder als Tourenbike auf Straße, Feldweg und Schotterpiste – das Trekkingbike rollt und rollt und rollt und … Wir möchten Dir auf dieser Seite zeigen, worauf es bei einem Trekkingrad im Allgemeinen ankommt, wo sich Unterschiede zwischen den Sparten „Trekkingräder Herren“ und „Trekkingräder Damen“ erkennen lassen und welche spezifischen Merkmale sogenannte Crossräder aufweisen. Viel Spaß bei der Entdeckungstour, bis es schließlich heißt – tritt in die Pedale und ab geht die Post.

 


E-Bike Trekkingrad schwarz Focus Trekkingrad weiß

 

 

Reiseräder und „Citysurfer“ – Trekking im Alltag

Beim Trekkingrad stand der Gedanke im Vordergrund, das Beste aus allen (Fahrrad-)Welten in einem Bike zu vereinen. Als da sind: Die sportliche Attitüde des Rennrads, die agile Robustheit des Mountainbikes und die sicherheitskonforme Ausstattung eines City-Bikes. Wie das im Alltag aussieht? Du lässt zum Beispiel das Auto stehen und fährst locker mit dem Trekkingrad auf die Arbeit, gegebenenfalls sogar mit E-Power (Stichwort: E-Trekkingbike). Geht es auf Reisen, startest Du entweder direkt von zu Hause aus oder fährst via Bahn zum Ausgangspunkt der Radtour. Dein Reisegepäck (inkl. Zelt und Schlafsack) findet problemlos auf dem robust konzipierten Trekkingrad Platz – und geht es abseits der Straße über Feld- und Schotterwege, bist Du auch dafür gerüstet. Wie entstehen diese Vorteile?

 

Reiseräder von Markenherstellern wie Cannondale, Cube, Diamant, Kalkhoff, Kona, Ortler, Raymon, Vermont und Winora, um nur einige zu nennen, sind voll straßentauglich ausgestattet. Mit kompletter Lichtanlage (Beleuchtungssystem mit Dynamo), Schutzblechen an Vorder- und Hinterrad, stabilem Gepäckträger, Seitenständer und Co. sind sie demnach uneingeschränkt reisetauglich und StVZO konform. Reiseräder können wahlweise mit Ketten- oder Nabenschaltung ausgestattet sein. Die Vorteile der Kettenschaltung zeigen sich in der großen Übersetzungsbandbreite, bei der sich bis zu 30 Gänge schnell und präzise ansteuern lassen – und der Möglichkeit für Fahrradbastler bei einer Reparatur selbst Hand anzulegen. Die Nabenschaltung verfügt mit ihren bis zu 14 Gängen (z. B. Rohloff Kettenschaltung Speedhub 500) über eine ebenfalls großzügige Übersetzungsbandbreite, ist dabei sehr schaltflexibel (Schalten auch im Stehen möglich) und wartungsfreundlich. Als Bremssystem stehen die V-Brakes oder hydraulische Scheibenbremsen zur Auswahl. Letztere spielen gerade im Offroad-Bereich ihre Vorzüge aus.


Trekkingrad silber Trekkingräder für Damen und Herren

 

 

Wer die Sortimente der „Trekkingräder Herren“ und „Trekkingräder Damen“ vergleicht, stellt Unterschiede in Sachen Fahrradgeometrie und Rahmengröße fest. Bei den Herren wird überwiegend der Diamantrahmen verbaut, der dank seiner Steifigkeit zu den beliebtesten Rahmenmodellen gehört. Bei Damen sind Wave-Rahmen mit besonders niedrigem Einstieg zwischen Sattel und Lenker sehr gefragt. Ebenso der Trapezrahmen mit halbhohem Einstieg. Dass im Sortiment „Trekkingräder Damen“ die Rahmenhöhen kleiner ausfallen, ist angesichts der ergonomischen Ausrichtung nur logisch. Ansonsten stehen die Damen-Modelle hinsichtlich Qualität, Komfort und Sportlichkeit dem Sortiment der Trekkingräder für Herren in absolut nichts nach.

Eine besondere Erwähnung wert sind die sehr sportlich ausgerichteten Crossräder. Sie schlagen von der Optik und Ausstattung (kurzhubige Federgabel) eine Brücke hin zu den Mountainbikes. Diese „Hybrid-Bikes“ verbinden leichte MTB-Technik mit sportlicher Touring-Geometrie und erfreuen sich einer stetig steigenden Beliebtheit. Auf den schlanken 28-Zöllern ist man sowohl auf befestigten Wegen als auch im leichten Gelände sicher unterwegs. Tipp: Wer das Crossrad als schnelles Cityrad verwenden will, macht sein Bike mit Batteriebeleuchtung und Steckschutzblechen ruckzuck alltagstauglich.

Ob für die City oder die große Tour - unsere Trekkingbikes von Markenherstellern bieten ein Höchstmaß an Qualität und Komfort. Einfach jetzt konfigurieren und bestellen.

 

FAQ_1580-150_2

Was macht ein Trekkingrad aus?

Ein Trekkingrad ist ein vielseitiges Fahrrad, das für längere Touren auf unterschiedlichem Terrain geeignet ist. Es zeichnet sich durch eine stabile Rahmenkonstruktion, breitere Reifen, eine aufrechtere Sitzposition und eine gute Ausstattung für längere Fahrten aus. Trekkingräder verfügen meist über Schutzbleche, Gepäckträger, Licht und mehrere Gänge. Diese Merkmale machen es ideal für Pendler, Tourenfahrer und für Menschen, die gerne in der Natur unterwegs sind. Mit einem Trekkingrad kannst du gemütlich durch die Stadt fahren aber auch auf holprigen Wegen Abenteuer erleben.

Trekkingrad – was ist das?

Ein Trekkingrad ist ein vielseitiges Fahrrad, das für längere Touren und den täglichen Gebrauch konzipiert ist. Es vereint Komfort, Stabilität und robuste Bauweise, um Herausforderungen wie unterschiedliches Terrain zu bewältigen. Es bietet eine aufrechte Sitzposition, um den Rücken zu entlasten und das Fahren angenehmer zu machen. Trekkingräder haben in der Regel eine breite Palette an Gängen, um den Fahrern zu helfen, sich an unterschiedliche Gelände anzupassen. Diese Fahrräder sind perfekt für Menschen, die gerne im Freien unterwegs sind und gerne längere Routen fahren möchten.

Welches ist das leichteste Trekkingrad?

Das leichteste Trekkingrad auf dem Markt ist schwer zu bestimmen, da es viele Modelle zur Auswahl gibt und jeder Hersteller unterschiedliche Materialien und Technologien verwendet. In der Regel sind Carbon-Rahmen die leichtesten, aber auch teuersten Optionen. Alternativ bieten Aluminiumrahmen ein gutes Gleichgewicht zwischen Gewicht und Preis an. Es empfiehlt sich, eine gründliche Recherche durchzuführen, um das beste Trekkingrad zu finden, das deinen Bedürfnissen und Budget entspricht. Letztendlich sollte jedoch Komfort und Zuverlässigkeit Vorrang vor dem Gewicht haben.

Was sind die besten Trekkingräder?

Für Trekking-Fans gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Fahrrädern. Je nachdem, wie Du das Rad nutzen möchtest, muss es unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden. Es ist wichtig, dass das Rad bequem ist und eine gute Federung besitzt. Auch die Bremsen sollten sicher sein. Besonders wichtig für Trekkingräder ist der Gepäckträger, um problemlos Ausrüstung und Proviant transportieren zu können. Empfehlenswert sind unter anderem das KTM Life Conquest Style, Diamant 247 und das Kalkhoff Endeavour. Es lohnt sich jedoch immer, verschiedene Modelle auszuprobieren und zu vergleichen, um das beste Trekkingrad für die eigenen Bedürfnisse zu finden.

Welches Trekkingrad passt zu mir?

Die Auswahl des richtigen Trekkingrades hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie deinem geplanten Einsatzbereich, deiner Körpergröße und deinem Budget. Für längere Touren und Offroad-Strecken empfiehlt sich ein Modell mit robustem Rahmen und breiteren Reifen. Für den urbanen Gebrauch und kürzere Strecken sind schmalere Reifen und ein leichterer Rahmen besser geeignet. Wichtig ist auch eine gute Ausstattung, wie zum Beispiel stabile Bremsen und eine zuverlässige Gangschaltung. Bevor du dich für ein Trekkingrad entscheidest, ist es empfehlenswert, dich gut zu informieren.

Trekkingrad fahren – was muss ich beachten?

Beim Kauf eines Trekkingrads sollten Fahrradfahrer vor allem darauf achten, dass es deinen Bedürfnissen und Anforderungen entspricht. Dazu gehören beispielsweise die richtige Rahmengröße, eine angenehme Sitzposition und robuste Komponenten für längere Touren. Auch die Ausstattung, wie Schaltung, Bremsen und Reifen, sollte den eigenen Ansprüchen gerecht werden. Zudem empfiehlt es sich, eine Probefahrt zu machen und verschiedene Modelle zu vergleichen. Bei längeren Touren sollte auch auf eine geeignete Ausrüstung, wie bequeme Kleidung und Zubehör wie Gepäck, geachtet werden. Mit der richtigen Vorbereitung und Ausstattung steht einer entspannten Trekkingtour mit dem Rad nichts mehr im Weg.