TREK Rennrad

Preis aufsteigend Preis absteigend Neueste zuerst
In absteigender Reihenfolge
  1. -2.431,97 €

    TREK EMONDA SL7 eTap DI 2023 galactic grau-trek schwarz M - 54cm (28")
    galactic grau/trek schwarz
    TREK TREK EMONDA SL7 eTap DI 2023 EMONDA SL7 eTap DI 2023
    Statt 7.599,90 € Sonderangebot 5.167,93 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  2. -1.820,80 €

    TREK CHECKPOINT SL 7 rot L - 56cm (28")
    rot
    TREK TREK CHECKPOINT SL 7 CHECKPOINT SL 7
    Statt 5.690,00 € Sonderangebot 3.869,20 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
  3. -2.500,00 €

    TREK DOMANE SL 7 ETAP schwarz-grau M - 56cm (28")
    schwarz/grau
    TREK TREK DOMANE SL 7 ETAP DOMANE SL 7 ETAP
    Statt 6.999,00 € Sonderangebot 4.499,00 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt., zzgl. Versandkosten

TREK Rennräder – Domane und Madone

Auf dieser Seite widmen wir uns den Königsdisziplinen eines Highend-Bikes – der Symbiose von Geschwindigkeit und Fahrkomfort. Ein Unternehmen, das es versteht, dieses Feeling auf die Spitze zu treiben, ist zweifelsohne TREK. In einem TREK Rennrad stecken fast fünf Jahrzehnte handwerkliche und technische Meisterleistung. Diese Erfahrung fließt auch in die aktuellen Rennradserien von TREK Domane und TREK Madone ein. Wir stellen euch die Edel-Bikes vor und zeigen, weshalb hier die Bezeichnung atemberaubend voll zutrifft.

 

TREK Domane – ein Preisträger stellt sich vor

Aus gutem Grund kann sich das Domane mit der Auszeichnung „Bike of the Year“ des Bicycling Magazine schmücken. Du bist auf der Suche nach einem ultimativen Rennrad, mit dem du wie bei großen Klassikern über holprige Kopfsteinpflaster- und Schotterstrecken düsen kannst – und das möglichst komfortabel? Ebenso legst du auf Asphalt wert auf Top Speed und möchtest auf Touren 200 km und mehr an einem Stück runterreißen? Alle diese Fragen lassen sich mit einem TREK Domane Rennrad beantworten.

Bereits das Einsteigermodell, Domane AL, erweist sich mit Aluminiumrahmen und Endurance-Geometrie als treuer Begleiter on the road. In Harmonie mit der Iso-Speed-Carbongabel, großzügiger Reifenreiheit für breite, schnell rollende Reifen – ein Bike, das Komfort und Speed zu erschwinglichem Preis verspricht. Mit dem Preisträger, Domane SL, trittst du ein in die Welt der Carbon OCLV 500 Series. Beim Domane SL 6 performst du mit einem Shimano Ultegra-Antrieb und verzögerst mit hydraulischen Scheibenbremsen. Während du die 12fach-Kassette beim Domane SL 7 über eine komplett drahtlose elektronische Schaltung befeuerst.

Falls du das Gefühl von Ultraleichtigkeit auf dem Bike erleben möchtest, steht dafür das Domane SLR aus den OCLV Carbon 700 Series bereit. Das beste Domane mit ultraleichtem Rahmen wartet mit Highlights wie verstellbarem vorderen und hinteren IsoSpeed auf, damit du länger kraftvoll in die Pedale trittst. Das Nötigste für die Tour verschwindet in einem integrierten Staufach im Rahmen – so aerodynamisch, dass ein „Gepäckträger“ wie ein Relikt aus der Steinzeit wirkt.

 

TREK Madone – wenn ein Rennrad zum Superbike mutiert

Wenn einem beim Anblick eines Rennrades irgendwann die Superlative ausgehen, wird es sich vermutlich um ein TREK Madone handeln. Das TREK Rennrad, dass Athleten wie Mads Pedersen vom Team Trek-Segafredo bereits zur UCI Straßen-Weltmeisterschaft verhalf, ist jetzt sogar noch leichter und schneller als je zuvor. Das Madone SLR ist unglaubliche 450 g leichter als das Vorgängermodell – ohne Einbußen hinsichtlich der Fahreigenschaften und Aerodynamik.

Das hier verbaute 800 Series OCLV Carbon erweist sich 30 Prozent fester als vorherige Carbon-Laminate und ist dennoch ebenso steif. So konnten die Ingenieure auch an stark belasteten Bereichen weniger Material verwenden, um ein noch leichteres TREK Rennrad zu formen. Zu den aerodynamischen Highlights gehören das im Windkanal entstandene Kammtail-Virtual-Foil-Rohrprofil und die beispiellose Integration von Komponenten (versteckte Zugführung, integrierte Bremsen, verborgener Sitzdom, optimiertes Cockpit). Zum Komfort trägt der IsoSpeed-Entkoppler bei, der ermüdende Fahrbahnunebenheiten schluckt.

Wir können an dieser Stelle über diese Traumbikes nur schreiben – du kannst sie erleben. Einfach jetzt dein Domane oder Madone auswählen und auspowern.